Die Geschichte Lembergs – eine Chance?

“Das Geschäft mit den Touristen boomt, aber die wahre Geschichte von Lemberg bleibt auf der Strecke”, heißt es in einer Reportage der JÜDISCHEN ALLGEMEINE aus dem Februar 2011. Es wird über die heutige jüdische Gemeinde in Lemberg geschrieben, ohne vergessen zu können, dass nach 1941 mehr als 100.000 jüdische Lemberger im Konzentrationslager getötet worden sind. Heute wolle man daran möglichst nicht mehr erinnert werden, weil damals ukrainische Nationalisten mit den deutschen Besatzern zusammenarbeiteten. Das Denkmal des Nationalistenführers Stephan Bandera stehe vor dem Bahnhof und als das jüdische Kulturzentrum in den Schulen einen Film über das Leben und Sterben der Juden vorführen wollte, wurde dies durch die nationalistische Swoboda-Fraktion im Stadtrat verhindert, heißt es in der JÜDISCHEN ALLGEMEINEN. Weiterlesen…

“Lemberg – Zentrum der Hoffnung”?

AndriiSadovyiAm 7. Oktober ist für die Reisegruppe der Lippischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte der Tag der Politik in Lemberg. Es wird Gespräche mit politisch motivierten Lembergern geben und dann am Nachmittag – sicher einer der Höhepunkte der Reise – das Treffen mit dem landesweit bekannten Oberbürgermeister Andrij Sadowyj. Andrij Sadowyj ist seit nunmehr neun Jahren Stadtoberhaupt und hat sich einen Namen gemacht durch sein Eintreten für die kommunale Selbstverwaltung als Grundelement beim Neuaufbau der staatlichen Ordnung in der Ukraine. Er hat deshalb die “Partei der Selbsthilfe” gegründet, die inzwischen drittstärkste Partei im Kiewer Parlament ist. Weiterlesen…

Lemberg: Eine spannende Themenreise

220px-Lviv_-_Church_of_Transfiguration_01“Das wird interessant und spannend”, da waren sich alle Reiseteilnehmer einig, nachdem Manfred Höffner von “Ostreisen GmbH” im Restaurant “La Valle” das aktuelle Programm und weitere organisatorische Einzelheiten zur diesjährigen Themenfahrt nach Lemberg (Lviv)  vorgestellt hatte. In das Programm war bereits der vom Auswärtigen Amt vermittelte Besuch beim Oberbürgermeister Andrij Sadowyi eingearbeitet worden, für den sich der Vorsitzende der Lippischen Gesellschaft Hermann Haack besonders eingesetzt hatte. In den nächsten Tagen wird es hier die Möglichkeit geben, sich über Hintergründe einzelner Programmpunkte zu informieren. Weiterlesen…

Wohin steuert die Ukraine?

Ein Vorbereitungstreffen für die Fahrt nach Lemberg (Ukraine) findet am 24.09.2015 im Restaurant “Zoi” am Lemgoer Bahnhof um 18.00 Uhr statt. Übrigens sind für Kurzentschlossene noch Anmeldungen möglich. Ganz aktuell hat der Oberbürgermeister von Lemberg, Andrij Sadowyj, die Zusage für einen Gesprächstermin gegeben. Da Lemberg in gewisser Weise eine historische Schnittstelle für den Zwiespalt zwischer östlicher und westlicher Orientierung der Ukraine ist, wird die Reisegruppe vielfältige historische Bezüge kennenlernen, aber auch Einblicke in die aktuellen politischen Auseinandersetzungen gewinnen. Weiterlesen…