Wahl des Jahresthemas 2020

In einem gut besuchten Mitgliedertreffen der LGPZ im Lemgoer “Hansehaus” wurde das Jahresthema festgelegt – auch mit ersten Plänen für die diesjährige Themenfahrt -, und es wurden bereits Überlegungen für das Jahr 2021 angestellt. Vorsitzender Hermann Haack wies darauf hin, dass es darauf ankomme, in der LGPZ die Beteiligungs- und Mitmachkultur weiter zu entwickeln. Deshalb würden vier Themenfelder zur Diskussion und Entscheidungsfindung vorgestellt.

Rolf Eickmeier erläuterte für alle Themenfeldern, wie es gelingen könne, “Politik am Samstagvormittag”-Veranstaltungen als Einstieg und Grundlage durchzuführen, wie es Bezüge zu der Filmreihe “Historische Filme – neu erlebt” geben könne, wie ganz konkret und praktisch gemeinsam am Thema gearbeitet werden könne (Projektorientierung) und welche Möglichkeiten einer Jahresfahrt es geben könne.

Zur Auswahl standen die Themenfelder

  • “Mehr Demokratie wagen” – heute
  • Zukunft Europas in Krisenzeiten
  • Neue /wissenschaftliche) Erkenntnisse zun Klimaschutz
  • Frieden schaffen ohne Waffen – Deutschlands Rolle in Krisenzeiten

Hier die Präsentation.

Schon im Vorfeld hatte es die Möglichkeit für die Mitglieder gegeben, online über die Themen abzustimmen. Ein Viertel der Mitglieder hatten diese Möglichkeit genutzt, dabei wurde das Friedensthema zusätzlich vorgeschlagen. Bei der Abstimmung – ein Viertel der Mitglieder hatte abgestimmt – hatte sich bereits eine Mehrheit von 57,1 Prozent für den Themenkomplex “Zukunft Europas in Krisenzeiten” ergeben. Diese Mehrheit wurde in der Versammlung bestätigt, gefolgt vom Themenkomplex “Mehr Demokratie wagen – heute” – möglicherweise dann das Jahresthema für 2021.

Die LGPZ wird sich also 2020 verstärkt mit der Situation in Europa beschäftigen. Die Absichten von Europa-Parlament und -Kommission, Verfahren zu finden, um die Bürgerinnen und Bürger verstärkt einzubeziehen, könnten zunächst im Vordergrund stehen. Über die bereits bestehende Internet-Plattform “Europa-mein-dein-unser” sollen die NRW-Europaparlamentsmitglieder direkt angesprochen werden.

Ausführlich wurde über verschiedene Ideen zu den Zielen und zum Zeitpunkt der Jahresfahrt diskutiert. Dabei kristallisierte sich viel Zustimmung für eine Reise in Balkanländer heraus, aber auch eine Reise in baltische Staaten fand viel Sympathie. In 2020 solle die Fahrt im Herbst, im darauffolgenden Jahr allerdings im Frühjahr stattfinden, wurde empfohlen.

Der Nachmittag endete mit Erinnerungen an die Jahresfahrt 2019 in die Euregio Saar-Lor-Lux. Werner Damm zeigte eine Reihe von Fotos, die von Gerlinde Mohr stammten. Auch im Reisetagebuch auf der LGPZ-Website gibt es kurze Bildergalerien zu den einzelnen Reisetagen und dem abschließenden “Fein-Sitzen” in Saarlouis.

Diesen Beitrag teilen:

Kommentare sind deaktiviert.