“Gestalten wir Europa.”

Die Vorschläge der europäischen Bürgerinnen und Bürger, die auf die Internet-Plattform der “Zukunftskonferenz” gestellt wurden, werden zum ersten Mal in einem “Plenum” am 17./18. Juni beraten. Die Lippische Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte erhielt unter der Überschrift “Gestalten wir Europa” zur Weitergabe an Mitglieder und Interessierte folgende Einladung:

“Hallo LGPZ, an diesem Samstag findet die erste Plenarversammlung der Konferenz zur Zukunft Europas statt. Zum ersten Mal werden Bürger*innen, Abgeordnete der Parlamente und Vertreter*innen der EU-Regierungen und der Zivilgesellschaft im Rahmen der Konferenz zusammenkommen. In den kommenden Monaten werden sie sich regelmäßig treffen, um sich mit den Vorschlägen der Bürger*innen zu befassen und sie zu Empfehlungen für EU-Maßnahmen weiterzuentwickeln. [ … ]  Hast du bereits deinen Vorschlag für die Zukunft Europas geteilt?Teile deine Ideen auf der Plattform und entdecke die Vorschläge von Tausenden von Europäer*innen. Lass deine Familie und Freunde von deiner Idee wissen, damit sie diese unterstützen oder ihre eigene vorschlagen können! Die Plenarversammlung der Konferenz wird Empfehlungen entwickeln, die auf den von dir vorgeschlagenen Ideen basieren! Du kannst dir Gehör verschaffen und sagen, in was für einem Europa du leben willst.”  

Wir wissen, Europa ist nicht einfach. Das gilt auch für die Diskussionen und für die Entscheidungsfindung im Rahmen der Zukunftskonferenz. Seit dem 9.Mai können alle Bürgerinnen und Bürger Vorschläge für die Zukunft Europas auf der Internetplattform machen. Eine Reihe dieser Vorschläge werden nun in Straßburg in Plenumsveranstaltungen beraten, an denen viele offiziell Verantwortliche teilnehmen, aber auch Bürgerinnen und Bürger. Wie das geplant ist, erfährt man hier.

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.