Kunst und Kultur – unverzichtbare Stützen unserer Gesellschaft

“Stellen wir uns vor, es gäbe all das nicht, was wir auf unserer Themenfahrt “Kunst und Kultur – Stützen der Gesellschaft?” gesehen und gehört haben”, mögen sich die Teilnehmer am Ende gefragt haben. Die einhellige Antwort kann nur lauten: “Wir wären eine arme Gesellschaft, reduziert auf kalte Ökonomie und ein eher belangloses Leben.”  Die Reisegruppe erlebte eindrucksvolle Kunst- und Kulturpräsentationen in der “Sammlung für verfemte Kunst”, in der Bonner “Macke-Marc-Ausstellung”, im “arp museum” Rolandseck mit der Architektur Richard Meiers oder im Skulpturenpark Wuppertal mit den Arbeiten Tony Craggs und Stephan Balkenhols.  Aktuelle Kleinkunst-Erlebnisse im Pantheon-Theater mit der A-Capella-Gruppe “Basta” oder im Comedia-Theater Köln mit dem Kaberettisten und herausragenden Tubisten Andreas M. Hofmeir zeigten die Vielfalt der Kunstszene. Ein Abstecher zum ehemaligen Kanzleramt mit der Besichtigung  des Kanzlerbungslows und der anschließenden Fahrt auf dem Rhein von Bonn bis in die Willy-Brandt-Stadt Unkel ergänzten das Programm. Weiterlesen…

Themenfahrt im Herbst 2014

George Grosz, Stützen der GesellschaftIn der ersten Woche der Herbstferien (ab 6. Okt.) ist wieder eine Themenfahrt geplant. Es hat sich durch vielfältige informelle Kontakte die Beschäftigung mit Fragen von “Kunst und Kultur” als wünschenswert herausgestellt. Die schon in Teilen konkretisierten Ideen schlagen dafür eine Fahrt in den Raum Bonn/Köln vor. Die Mottofrage könnte sein: “Kunst und Kultur – Stützen der Gesellschaft?” Weiterlesen…