Hat die Lippische Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte eine Zukunft?

Unter dieser Fragestellung möchte der Vorstand einen breit angelegten Diskussionsprozess unter den Mitgliedern anstoßen.

Es wäre schön, wenn viele ihre Ideen mitteilten.

Sie haben Gelegenheit dazu, wenn Sie diese Seite aufrufen. Dann können Sie Ihre Meinung in das Kommentarfeld unten auf der Seite schreiben. Sie geben Ihre E-Mail-Adresse ein und schicken den Text ab.

Sie können allerdings auch direkt eine E-Mail schreiben an:

lippischegesellschaft@gmail.com

Jede Mitgliederidee und -meinung hilft uns weiter.

__________________________________________________________________________________________

“Tisch der Erinnerungen”: PP-Präsentation zur Jubiläumsfeier

______________________________________________________

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 2. Mai 2017 findet sich hier.

___________________________________

Jahresversammlung 02.05.2017

18.00 Uhr in “Cafe Vielfalt”, Lemgo Mittelstr. 6

Hier finden Sie die Einladung und die vorgesehene Tagesordnung

Schon im März war der “Jahresbrief” des Vorsitzenden Hermann Haack an die Mitglieder verschickt worden.

Hier steht er ebenfalls zur Verfügung.

______________________________________________________

Mitgliederversammlung 27.05.2016

18.00 Uhr in Cafe Vielfalt, Lemgo, Mittelstr. 6

anschließend:

“Die aktuellen Entwicklungen in der Ukraine”, Referent: Hans-Christian Heinz (Lemberg)

Tagesordnung der Mitgliederversammlung

  1. Begrüßung und Formalien
  2. Jahresbericht des Vorsitzenden
  3. Kassenbericht der Schatzmeisterin
  4. Bericht über die Prüfung der Jahresrechnung 2015
  5. Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2015
  6. Schwerpunktthemen 2016
  7. Themenfahrt 2016 nach Südfrankreich
  8. Neues auf der Homepage
  9. Verschiedenes

___________________________________________________

Vorbereitung der Themenfahrt 2016

Themenfahrt 2016 – Mitgliederinformation

_______________________________________________________

Informationen zur Mitgliederversammlung am 24.11.2015

Informationen Mitgliederversammlung

______________________________________________________________

Einladung zur Mitgliederversammlung

24.11.2015 – 17.00 Uhr

Cafe Vielfalt, Lemgo, Mittelstraße 6

___________________________________________________________________

Diskussionsveranstaltung mit Prof.Dr. Stephan Berg (Bonn)

Eine Einladung zu der Veranstaltung mit Prof. Dr. Stephan Berg (Bonn) sowie ein “Werkstattbericht” des Vorstandes sind per E-Mail an alle Mitglieder verschickt worden.

Hier das Informationsschreiben vom 18.09.2015: Info-Brief

Eine neue Form der Öffentlichkeitsarbeit ist eine zentrale Anzeige auf der Lemgo-Seite in LZ-online:

LZanzeige

____________________________________________________________________

Vorstandsarbeit 2015

Protokoll August 2015

_____________________________________________________________________

Jahresversammlung 18.05.2015

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Karl Hermann Haack wurde in der Jahresberichterstattung durch Friedrich-Wilhelm Held an die ereignisreiche und anregende Jahresfahrt in den Raum Bonn-Köln unter dem Thema “Kunst und Kultur – Stützen der Gesellschaft ?” erinnert. Rolf Eickmeier fasste die perspektivreiche Diskussion zur “Energiewende”  mit den Experten Dr. Dieter Attig ( EnergieRegion Kassel) und Dipl.Ing. Achim Südmeier (RWE AG Vorstand) zusammen.

Es schlossen sich Erläuterungen zu der Vorstandsarbeit der vergangenen Monate an, in der die Beteiligung an der Kulturentwicklungsplanung für Lippe begleitet worden war und die Fragen rund um die gravierenden Veränderungen durch den ökonomischen und gesellschaftlichen Entwicklungssprung, der sich hinter dem Begriff “Industrie 4.0” verbirgt, aufgearbeitet werden sollen. In diesen Problemfeldern soll die “Lippische Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte” weiter aktiv bleiben. Dazu soll es eigene Fach-Veranstaltungen geben und – wenn möglich – mit anderen Partnern zusammen (z.B. Volkshochschulen) eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel “Moderner Staat – moderne Gesellschaft”. ⇒ Präsentation zur Jahresversammlung 2015

Die Jahresaktivitäten werden zudem durch die Vorbereitungen und die Durchführung der Themenfahrt ins ukrainische Lemberg bestimmt werden.

In der Jahresversammmlung gab der langjährige Kassierer Reinhard Wulfmeyer den Posten an Gerlinde Mohr weiter. Sie hatte vorher einen ausführlichen Kassenprüfungsbericht verlesen, so dass der Vorstand entlastet werden konnte. Zu Kassenprüfern wurden Erhard Arning und Dr. Güther gewählt. Reinhard Wulfmeyer erhielt als kleines Dankeschön das gerade erschienene Buch “Lemgo in der Zeit der Hanse”.

________________________________________________________________________________

Jahresbrief

Der Vorsitzende Karl-Hermann Haack informiert die Mitglieder:

Jahresbrief 2014-2015

____________________________________________________________________________________

 Aktuelle Vorstandsarbeit (30.04.2015)

1. Termin der Jahreshauptversammlung: 18.05.2015 im KastanienHaus am Wall in Lemgo

2. Die Planungen für die Reise nach Lemberg im Oktober sind konkretisiert worden und werden auf der Jahreshauptversammlung von der Ostreisen GmbH (Lemgo) vorgestellt, ebenso die Planungen für eine inhaltliche Vorbereitungsveranstaltung.

3. Die Lippische Gesellschaft beteiligt sich weiterhin an der Kulturentwicklungsplanung für Lippe und vertritt dort vor allem ein Konzept zur systematischen Zusammenarbeit von Ehrenamtlichen mit Hauptamtlichen und KünstlerInnen, das sogenannten “Keywork-Konzept”. Auch die Frage der Organisation von Kunst und Kultur in Lippe mit der besonderen Rolle des Landesverbandes bleiben im Blickfeld.

4. Aktuelles Hauptthema zur Vorbereitung eigener Gespräche und Veranstaltungen ist das Thema “Industrie 4.0”. Es geht dabei um die Anforderungen an Bildung, Ausbildung und Weiterbildung angesichts der gravierenden Veränderungen in der Arbeitswelt und zum anderen um die Auswirkungen auf die Beschäftigten.

_______________________________________________________________________________________

Ergebnisse der Vorstandssitzung vom 17.02.2015

Jahresplanung 2015:

  1. Beteiligung an Kulturentwicklungsplanung Lippe (siehe auch hier)
    1. Teilnahme am Workshop in Blomberg (Phoenix Contact) am 27.02.2015
    2. Erarbeitung eines Vorschlags nach dem “Keywork”-Ansatz
  2. Eigene Workshop-Veranstaltung
    1. Innovative Kulturpolitik als öffentliche Aufgabe? Referenten: Prof. Dr. Stephan Berg (Intendant des Kunstmuseums Bonn) – Erfolgreiche Kulturentwicklung zwischen Kreativität und Finanzierbarkeit Prof. Dr. Reinhold Knopp (Sozial- und Kulturwissenschaftler Fachhochschule Düsseldorf) – Bedeutung der Kultur für ehrenamtliches Engagement
    2. Optimale Organisationsstruktur der lippischen Kulturlandschaft Referent: Eberhard Block (Bürgermeister Horn – Bad Meinberg) – Brauchen wir den Landesverband ?
    3. Realisierung innovativer Ideen und Konzepte – aber wie? Referenten: VertreterInnen innovationsfreudiger Unternehmen
    4. Zielsetzung: Entwicklung konzeptioneller Grundsätze zur Kulturpolitik in Lippe
  3. Themenfahrt 2015
    1. Vorschlag: Reise nach Lemberg (Ukraine) – Voraussetzung: Friedensentwicklung
  4. Jahreshauptversammlung im April
  5. Nächste Vorstandssitzung: 16.03.2015

_______________________________________________________________________________________________

Vorstandssitzung 11.12.2014

  • Ideen zur Jahresplanung 2015
    • Fachgespräch über Kulturentwicklungsplanung, evtl. mit Min.-Dirigent a.D. Peter Landmann
    • Mögliche Themen-(Reisen):
      • Europa- Geschichte und Zukunft (Straßburg/Wien)
      • Innovation in Industrie und Gesellschaft (Industrie 4.0 – Forschungseinrichtungen)
      • Kommunale Bürgerbeteiligungsmodelle (Schweiz/Modellstädte)
    • Gesprächsrunde mit Dr.Oliver Hermann (Präsident der Hochschule OWL)
      • Entwicklung der Hochschule OWL
      • Fraunhofer Institut für industrielle Automation (siehe hier)
  • Mitgliederinformationen
    • Entwurf H.H. – einschließlich Infos über neues Beitragsverfahren
    • Vorschlag: Bereitschaft Frau G.Mohrs zur Übernahme der Vereinskassenfunktion erfragen

_____________________________________________________________

Jahreshauptversammlung:  20. März 2014

Ort: Zumtobel-Lichtforum, Lemgo, Grevenmarschstraße 74 – 78 (Anfahrskizze Zumtobel-Lemgo)

Zeit: 17.00 Uhr

Ein Stuhl blieb leer

Ein leer gebliebener Stuhl mit einem Blumenstrauß erinnerte daran, dass bis vor kurzem Reinhard Wilmbusse als aktives Mitglied der Lippischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte noch an den Beratungen über die zukünftige Ausrichtung des Vereins und auch an der Vorbereitung der Energiewende-Veranstaltung teilgenommen hatte. Die Mitglieder der Gesellschaft trauern um Reinhard Wilmbusse. Dies betonte Hermann Haack  auch zu Beginn der nachfolgenden öffentlichen Veranstaltung.

Verlauf der Jahreshauptversammlung

1. Bericht des Vorstandes

Vorsitzender Hermann Haack erläuterte das Hauptprojekt des Jahres 2013, die Themenreise ins Ruhrgebiet. Nachdem bereits in einer vorherigen Ruhrgebietsreise die Problematik des Strukturwandels deutlich geworden war, sollten Fortschritte und Ergebnisse betrachtet werden. Dies gelang in beeindruckender Weise durch die von Friederich Wilhelm Held wieder hervorragend vorbereitete und organisierte Fahrt.

Infrastruktur- oder Wirtschaftsförderungsprojekte wie in Dortmund mit dem Phoenixsee und dem Technolgiepark oder auch die Kulturprojekte mit der Ruhr-Triennale 2012 – 2014 konnten dies in beeindruckender Weise deutlich machen. Die Fahrt hinterließ bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern tiefe Eindrücke und den Wunsch, die Themenreisen auf jeden Fall fortzusetzen.

Friederich Wilhelm Held ergänzte den Bericht des Vorstands mit dem Verweis auf eine Reihe von Vorstandssitzungen, die beispielsweise mit einer Kaffee-Diskussionsrunde auch für interessierte Mitglieder geöffnet wurden. So wurden beispielsweise auch gemeinsam Ideen für eine neue Themenreise diskutiert.

Kassierer Reinhard Wulfmeyer stellte die Kontenbewegungen und die Kassenlage exakt dar. Dabei machten die Einnahmen durch die Teilnehmer der Themenfahrt wie auch die Ausgaben dafür den größten Teil aus, ergänzt durch die Mitgliedsbeiträge der etwas mehr als 50 Mitglieder. Das Jahr 2013 wurde mit einem überschaubaren Defizit abgeschlossen, so dass die Gesamtkassenlage stabil bleibt.

Die Kassenprüferin, Frau Mohr, erläuterte die Ausgabepositionen noch einmal ausführlich und bescheinigte eine absolut exakte Kassenführung.

Auf dieser Grundlage wurde dem gesamten Vorstand unter der Leitung von Dr. Güther einstimmig Entlastung erteilt.

Dr. Güther hob dabei positiv die angenehme Gesprächskultur in der Lippischen Gesellschaft hervor und leitete damit zu den Vorstandswahlen über.

Wahl des Vorstands

Die bisherigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand wurde Elisabeth Webel gewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Vortrag Esther M. Franke

Esther M. Franke war im Jahre 2012 von der Lippischen Gesellschaft finanziell unterstützt worden, um an den G8/G20-Youth-Summits in Washington DC teilnehmen zu können. (Hier  ausführlicher Bericht) Esther M. Franke beschrieb die Vorbereitungen und den Verlauf dieser internationalen Politik-Simulation, die sie in der Rolle einer deutschen Außenministerin mitgestaltet hatte. Sie schilderte ihre Erfahrungen in den Debatten zur Syrienpolitik, zu den  Israelkonflikten, zu Menschenrechts- und Genderfragen mit der Notwendigkeit ein gemeinsames Abschlusskommunique zu formulieren. Kritisch sah sie die geringe Wirksamkeit und die elitäre Festigung bestehender politischer Strukturen. Sie konnte ihre Erfahrungen und Kontakte für die Beteiligung an weiteren internationalen Projekten nutzen, die praktisch wirksameres Arbeiten ermöglichten.

Esther M. Franke, G8/G20 Youth Summit Washington DC

Vorstellung der vereinseigenen Homepage

Rolf Eickmeier schlug allen Vereinsmitgliedern vor, die Adresse www.lippischegesellschaft.wordpress.com unter “Favoriten” im jeweiligen Browser zu speichern, um die Startseite regelmäßig aufrufen zu können. Die Homepage diene vor allem als Informationsplattform für die Mitglieder. Jeder könne zu den Texten eigene Kommentare eingeben. Am Ende der Texte sei dies anzuwählen, so dass sich ein Textfeld öffne, in das hineingeschrieben werden könne. Werde der eigene Name in den dafür vorgesehenen Textrahmen eingegeben, könne der Kommentar abgeschickt werden und sei dann eine willkommene Ergänzung und Anregung.

In der Auswahlleiste am oberen Rand der Startseite fänden sich im Bereich “Mitglieder” alle wichtigen Informationen über Treffen und Sitzungen oder über die Planungen zu der aktuellen Themenfahrt. Im Bereich “Gastbeiträge & Interviews” finden sich regelmäßig längere Beiträge oder auch das sehr interessante Interview mit Dr. Dieter Attig.

Die letzten zwei Themenfahrten – einschließlich einiger Fotos – bilden ebenfalls einen eigenen anzuwählenden Bereich. Gerne sei dies auszuweiten, betonte Rolf Eickmeier. Berichte und Fotos könnten an seine E-Mail-Adresse geschickt werden: rolfeickmeier2@web.de

Themenreise 2014

Friederich Wilhelm Held
Friederich Wilhelm Held

Friederich Wilhelm Held stellte die Ideen zu einer Fahrt in den Raum Bonn/Köln unter dem Leitthema “Kunst und Kultur als Stützen der Gesellschaft” vor. Dazu würden sicher vielfältige anregende und unterhaltsame Expertengespräche z.B. in der Bundeskunsthalle, im Haus der Geschichte, vielleicht in der Kunstsammlung in Wuppertal oder im Comedia-Theater in Köln gehören können. Die Abstimmung über den Termin ergab eine Mehrheit für die Zeit  vom 8. bis zum 12. Oktober. Eine erste Interessentenliste wurde eröffnet. (Bitte über rolfeickmeier2@web.de weiter eintragen.)

Sonstiges

Hermann Haack schloss die Mitgliederversammlung mit dem Hinweis auf die nachfolgende öffentliche Veranstaltung zum Thema “Steigende Strompreise – ist die Energiewende schuld”, die auch eine gewisse Experimentalfunktion hinsichtlich der weiteren Aktivitäten der Gesellschaft habe.

(RE, 21.03.2014)

_________________________________________________________________________

Vorschlag für Themenreise im Oktober 2014

Nach einer Reihe von Gesprächen und der Ideensammlung wird der Vorstand als Motto der Themenreise dieses Jahres vorschlagen: “Kunst und Kultur – Stützen der Gesellschaft?”

Diese Themenreise soll nach Bonn und Köln gehen. “Es gibt dort eine unglaubliche Fülle von Anknüpfungspunkten zur Auseinandersetzung mit unserer Frage”, unterstreicht “Chefplaner” Friederich Wilhelm Held. Die sich konkretisierende Diskussion soll auf der Mitgliederversammlung am 20. März fortgesetzt werden.

__________________________________________________________________________

Die nächste Vorstandssitzung findet am 20. Februar statt.

Ort: Lemgo, Echternstraße 111

Zeit: 19.00 Uhr

__________________________________________________________________________

Jahresbrief 2013/2014 des Vorsitzenden Karl-Hermann Haack

_____________________________________________

Eine Bitte an die Teilnehmer der Themenreisen

Es wäre schön, wenn Sie Fotos und Texte mit eigenen Eindrücken per E-Mail an Rolf Eickmeier schickten. Dann würden sich die Bildergalerie erweitern und weitere – auch diskusssionsanregende – Eindrücke von den Fahrten vermitteln lassen.

Die E-Mail-Adresse:

rolfeickmeier2@web.de

_____________________________________________________________________________

Einladung zum Politikkaffee

Die Familie Held lädt ein zum vorweihnachtlichen Ideen- und Meinungsaustausch über weitere Themenreisen und Aktionen der Lippischen Gesellschaft.

Donnerstag, 5. Dezember, 15.00 Uhr,

Lemgo, Echternstr. 111

_______________________________________________________________________________________

In der Vorstandssitzung am 07.11.2013 wurden folgende Pläne für 2014 entwickelt:

  • Die Themereise 2014 soll in der ersten Woche der Herbstferien unter dem Motto “Kunst und Politik” nach Bonn gehen
  • Angeregt durch die Diskussion mit Dr. Werner Müller in Essen soll eine Veranstaltung zur Energiewende mit Dr. Dieter Attig und einem weiteren Experten zu Beginn des Jahres stattfinden.
  • Die Jahreshauptversammlung wird für den 20.02.2014 im Kastanienhaus geplant – möglicherweise in Verbindung mit der Energiewende-Veranstaltung.
  • Es wird diese Internet-Plattform kontinuierlich aufgebaut.

———————————————————————————————————————————————————

Am Donnerstag, den 07.11.2013 findet in Lemgo die nächste Vorstandssitzung statt. Sie beginnt um 19.00 Uhr.

Auf der Tagesordnung stehen

  • die Nachbereitung der Themenreise “Das andere Ruhrgebiet”
  • mögliche Folgeveranstaltungen, z.B. zur Entwicklung der Energieversorgung
  • Mitgliedermeinungen zur Zukunft der Lippischen Gesellschaft

———————————————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.