Kulturentwicklungsplanung in Lippe begonnen

In Lippe gibt es viele verschiedene Zuständigkeiten für die kulturellen Einrichtungen und ihre Förderung. Da liegt es nahe, gemeinsam nach Vernetzungs-, gegenseitigen Unterstützungsmöglichkeiten und nach Schwerpunktsetzungen zu suchen. Das soll die Kulturentwicklungsplanung ermöglichen (wir berichteten) . Der Landesverband und der Kreis Lippe wollen das gemeinsam mit kulturengagierten und interessierten Personen und Gruppierungen versuchen. Ein professionelles Planungsbüro wird diesen Prozess moderieren und steuern. Die Auftaktveranstaltung fand vor wenigen Tagen im Plenarsaal des Kreishauses statt. Interessierte können und sollen sich in die Beratungen einklinken. Am 27. Februar findet ein Workshop zur “Analyse der Stärken und der Schwächen des Kulturlebens in Lippe” im Besucherzentrum von “Phoenix Contact” in Blomberg statt.

Landesverbandsvorsteherin Anke Peithmann hofft in Zukunft auf eine gezieltere Steuerung der Kulturaktivitäten und -aufwendungen. Ziel des Prozesses sei es, qualifizierte Grundlagen für kulturpolitische Entscheidungen zu entwickeln. Der Kulturberater Reinhart Richter moderiert diese Prozess und verweist darauf, dass sich möglichst nicht nur hauptamtlich tätige Menschen beteiligen sollten, sondern zahlreiche Akteure aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Er sehe große Chancen in den Schnittmengen von Landesverband und Kreis. Dies gelte insbesondere für die Verbindung von Schule, Kindheit und Jugend, Tourismus und Integration, wird er in der LIPPISCHEN LANDESZEITUNG vom 02.02.2015 zitiert.

Nach der Stärken- und Schwächen-Analyse am 27. Februar folgt am 18. April eine “Visionskonferenz” und am 29. Mai eine “Zielkonferenz”. Letzter Baustein soll eine “Offene Werkstatt” sein, in der dann schon konkrete Vorschläge zur Verwirklichung der Ziele entwickelt werden sollen. Alle Veranstaltungen finden im Besucherzentrum von “Phoenix Contact” in Blomberg Am Flachsmarkt statt.

Natürlich gibt es auch ein Internetportal mit allen wichtigen Informationen und Meinungen.   http://www.kulturentwicklungsplan-lippe.de/

Hier ein Bericht über die Auftaktveranstaltung im Kreishaus.

 

Diesen Beitrag teilen:

Kommentare sind deaktiviert.