Auf zu neuen Ufern

Der neue Vorstand der LGPZ mit den lippischen MdBs Christian Sauter und Kerstin Vieregge

Auf zu neuen Ufern“. Unter dieses Motto stellte  Arne Brand, der neue Vorsitzende der Lippischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte, die zukünftigen Aktivitäten. In der Mitgliederversammlung am 13. November im Lemgoer „KastanienHaus am Wall“ gingen 34 Jahre Vorsitz von Hermann Haack zuende. Hermann Haack war Gründungsmitglied und der erste und bisher einzige Vorsitzende der LGPZ. Seine unbeschreiblichen Verdienste wurden von den zahlreich  anwesenden Mitgliedern mit langem Applaus bedacht. Auf Antrag des amtierenden Vorstands wurde er einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Dabei wurde sein nach wie vor unerschöpflicher Ideenreichtum für Veranstaltungen mit hochkarätigen Politik-Fachleuten hervorgehoben und die unvergesslichen Erlebnisse auf den jährlichen Themenfahrten. Weiterlesen…

Jahreshauptversammlung 2019

Die Jahreshauptversammlung der Lippischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte wurde im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake eingeleitet durch eine Führung in der Sonderausstellung “Exotische Welten”. Die vielfältigen Aktionen und Initiativen zum Jahresthema “Zukunft Europas” wurden in Erinnerung gerufen und bewertet. Auch der Vorstand der LGPZ wurde neu gewählt. Weiterlesen…

Bestätigung der Arbeit und neue Ideen in der Jahreshauptversammlung

Alle formalen Beschlüsse und Wahlen liefen in der Jahreshauptversammlung der Lippischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte am 2. Mai einvernehmlich und einstimmig ab. Vorsitzender Hermann Haack hatte zunächst an die Programmschwerpunkte des Jahres 2016 erinnert mit dem neuen Format “Politik am Samstagvormittag”, den Kinoveranstaltungen unter dem Motto “Historische Filme – neu erlebt” und besonders mit der erlebnisreichen Jahresfahrt nach Südfrankreich. Dort ging es um das Exilleben vieler deutscher Künstler und die Grundfragen der Erinnerungskultur in Frankreich und in Deutschland. Weiterlesen…