“Historische Filme – neu erlebt” mit “La Strada” (1954)

lastradaplakat2Der erste Block der Reihe “Historische Filme – neu erlebt” wird am Mittwoch, den 8. März um 17.00 Uhr im HANSA-Kino beendet mit “La Strada”. Diese Filmreihe soll möglichst im Herbst weitergeführt werden. Im Anschluss an den Film wird wieder zum Erinnerungs- und Erzählstammtisch ins “Me Lounge”  am Marktplatz eingeladen.

La Strada – Das Lied der Straße ist ein Melodram des Regisseurs Federico Fellini. Mit seinem vierten Film begründete er seinen internationalen Ruhm, machte seine Ehefrau Giulietta Masina bekannt und schuf den Begriff Zampano. Es ist Fellinis letzter Film im Genre des italienischen Neorealismus. La strada hatte Premiere am 6. September 1954 in Venedig.Das Lexikon des internationalen Films urteilt: „Der durch den Zusammenklang aller künstlerischen Faktoren erzielten Intensität wird sich kaum ein Zuschauer entziehen können.“ La Strada ist der erste Film, der einen Oscar in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film gewann.

Diesen Beitrag teilen:

Kommentare sind deaktiviert.