In eigener Sache

Liebe Mitglieder der Lippischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

im Verborgenen ist in letzter Zeit viel Arbeit investiert worden, um die Stamm-Website der LGPZ und die Europa-Projekt-Website (siehe rechte Spalte “Europa-Projekt“) unter einer Internet-Adresse zusammenzuführen. Die neue Internet-Adresse lautet: https://www.lippische-gesellschaft.de/

Bei der Gelegenheit mussten zum Beispiel alle Dia-Shows von den Themenfahrten der vergangenen Jahre neu zusammengestellt werden und viele Textdetails mussten angepasst werden. Wir hoffen, dass uns das weitgehend gelungen ist – mit der professionellen Hilfe durch die Agentur Sagner & Heinze. Dennoch werden in der nächsten Zeit immer noch Korrekturen notwendig sein – natürlich möglichst im Verborgenen.

Es wäre schön, wenn Sie weiterhin unsere Website besuchten. Am besten, registrieren Sie sich unter “Blog per E-Mail folgen” in der rechten Spalte. Einige von Ihnen haben das bereits getan und werden zuverlässig bei neuen Beiträgen informiert. Das ermöglicht eine zeitnahe Kommunikation zwischen Vorstand und den Mitgliedern – gerade in diesen Corona-Zeiten eine sehr praktische Erleichterung.

Noch ein Hinweis: Wer regelmäßig sein Smartphone benutzt, kann sich einen Button zum schnellen Aufrufen unserer Internet-Adresse auf den Startbildschirm setzen. Das ist nicht schwer und wird in unseren Tipps “Internet – leicht gemacht” (ebenfalls in der rechten Spalte) anschaulich beschrieben.

Vergessen Sie nicht, unter vielen Texten befindet sich ein Kommentarfeld für ihre Anregungen und Meinungen. Nutzen Sie es.

Wir haben nicht nur eine neue Internet-Adresse, sondern auch eine andere E-Mail-Adresse. Sie lautet: info@lippische-gesellschaft.de.

Wir im Vorstand der LGPZ würden uns über Ihr Interesse an der Lippischen Gesellschaft auf diesem digitalen Wege sehr freuen, sehnen aber auch die Zeit persönlicher Begegnungen herbei. Bis dahin, bleiben Sie gesund.

Rolf Eickmeier

Diesen Beitrag teilen:

Kommentare sind deaktiviert.