Der besondere Film – nach Ihren Vorschlägen

Tilm Reckmann/pixelio

Reckmann/pixelio

Manchmal sind Kinofilme – auch schon lange zurückliegende – zu besonderen Erinnerungen geworden. Warum sollte man daran nicht noch einmal anknüpfen? Auch heute sind solche Filme bestimmt wieder vielfältige und vielschichtige Gesprächsanlässe. Jedenfalls ist im Vorstand der Lippischen Gesellschaft die Idee entstanden, in Zusammenarbeit mit dem Lemgoer HANSA-Kino Filme zu zeigen, die entweder unter historischen Aspekten – z.B. bekannte Filme der 50er Jahre – oder unter thematischen Schwerpunktsetzungen – z.B. Thema “Angst” – auch heute interessant sein könnten. “Wir könnten uns dabei erlebnisreiche Kino-Veranstaltungen vorstellen”, erklärt Friedrich Wilhelm Held.

Das beste wäre natürlich, aus dem Kreis der Interessenten und Mitglieder würden Filme vorgeschlagen. Der Geschäftsführer des HANSA-Kinos, Volker Pannenbecker, würde sich dann bemühen, die entsprechenden Filme zu bekommen und sie in seinem Kino zu präsentieren.
Der erste Schritt dazu sollte nun die Bitte an Sie sein, uns Vorschläge für Filme zu machen, an die Sie sich vielleicht erinnern können oder die Sie schon immer mal im Kino sehen wollten. Wir sind gespannt auf Ihre Ideen. Eine Möglichkeit wäre die Nutzung des Kommentarfelds unter diesem Text. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse eintragen, können Sie recht einfach in das Textfeld hineinschreiben. Die andere Möglichkeit: Schicken Sie Ihre Anregungen am besten per Mail an eines der Vorstandsmitglieder, z.B. an rolfeickmeier@gmail.com.

Diesen Beitrag teilen:

Kommentare sind deaktiviert.