Ukraine-Flüchtlingen helfen

In diesen Tagen fahren eine Reihe von Hilfstransporten aus Lippe in die Ukraine, gerade aktuell auch einer nach Lemberg, wo unser Mitglied Hans Christian Heinz lebt. Lemberg ist das Ziel oder das Zwischenziel einer schon in die Millionen gehenden Zahl von Flüchtlingen. Mehr als 100.000 halten sich in Lemberg auf. Hilfe tut Not.

Es kommen auch zunehmend Flüchtende nach Lippe. Einige können vom Hilfstransport auf der Rückfahrt mitgenommen werden. Sie suchen in Lippe Unterkunft und Unterstützung.

Arne Brand, der Vorsitzende der Lippischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte, wendet sich deshalb mit folgender Bitte an die Mitglieder und an weitere hilfsbereite Personen. Sein Aufruf darf deshalb auch gern im Bekanntenkreis weitergegeben werden.

 

Liebe Mitglieder der Lippischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte,
ich hoffe, dass es Ihnen allen trotz dieser schwierigen Zeiten gut geht !

Leider geht es nicht allen Menschen bei uns in Europa derzeit gut. In der Ukraine leiden die Menschen unter dem von Russland geführten Krieg. Aus diesem Grund wende ich mich im Namen des Vorstands heute mit einem ganz konkreten Anliegen an Sie.

An diesem Wochenende fährt aus Lippe ein Konvoi nach Lemberg um Hilfsgüter abzuliefern. Der Konvoi wird von einem kleinen, aber sehr respektablen lippischen Verein organisiert. Auf dem Rückweg nimmt dieser Konvoi Geflüchtete mit. Diese sollten nach bisheriger Absprache in einer lippischen Gemeinde untergebracht werden. Dort hat man jetzt allerdings kurzfristig festgestellt, dass dazu nicht die Kapazität gegeben ist.

Wir versuchen, das Anliegen zu unterstützen und suchen nach Möglichkeiten, ab Dienstag nächster Woche Geflüchtete unterzubringen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, Geflüchtete aufzunehmen oder jemanden kennen, der die Kapazitäten hat, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme sehr freuen. Sie erreichen mich unter  05261 / 9439992 oder brand@gmx.de. Aufgrund des zeitlichen Ablaufs wäre es schön, wenn wir zeitnahe Rückmeldungen erhalten könnten. 

Unser Mitglied Hans Christian Heinz, der in Lemberg lebt, unterstützt den Konvoi bereits mit guten Hinweisen und vielleicht auch noch vor Ort, so dass die Lippische Gesellschaft bereits involviert ist. 

Ich möchte mich bereits jetzt für Ihre Mithilfe bedanken. Für Fragen und Anregungen stehen der Vorstand und ich natürlich gerne zur Verfügung! Aktuelle Informationen finden Sie wie immer auf unserer Internet-Plattform https://www.lippische-gesellschaft.de/ .
Bleiben Sie gesund!

Mit solidarischen Grüßen,

Arne Brand,
Vorsitzender der Lippischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte „

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.